Inno 612

Das Innovationszentrum 612, von den Einwohnern auch einfach nur Inno genannt, ist eine der letzten Zufluchten der Menschheit vor den widrigen Lebensbedingungen draußen. Seine hohen Mauern bieten nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern schützen auch vor Banditen.

Industriegebiet

Vor dem großen Vergessen wurden im Industriegebiet Fahrzeuge und Fahrzeugteile gefertigt. Diese Zeiten sind jedoch lange vorbei. Die Anlage wurde für die Nahrungsproduktion und -lagerung umgebaut.

Hafen

Heute wie damals sind der Hafen und der Fluss wichtige Infrastruktur zum Transport von Waren.

Favela

Das Innovationszentrum wurde mit genügend Platz für eine Erweiterung der Infrastruktur geplant und errichtet. Da die Bevölkerung jedoch immer schneller wuchs, wurde dieser Bereich kurzerhand mit provisorischen Behausungen ausgefüllt. Heute ziehen sich vor allem kleinkriminelle und die ärmsten der Armen in dieses Viertel zurück.

Nahrungsproduktion

Mehrere Gebäude im Innovationszentrum 612 wurden im Laufe der Zeit zur Nahrungsproduktion umgebaut. So gibt es im Wesentlichen eine Algenfarm, eine Insektenfarm und eine Hydrokulturanlage. Es gibt jedoch auch noch weitere kleinere Einrichtungen.

Verwaltungsgebäude

Die Verwaltungsgebäude der alten Produktionsanlagen wurden im Laufe der Zeit neuen Zwecken zugeführt. Hier leben die regierenden und der Bürgermeister. Um sich herum haben sie gut ausgebildete und ausgerüstete Sicherheitskräfte positioniert.